Unsere Geschichte
Startseite Schule und Büro Angler - Notstation Druckservice Kostümverleih

Dolore aute pariatur

Pariatur ad anim tempor commodo excepteur

ea anim ut tempor consectetur in dolor quis

proident esse eu nulla tempor. Dolore aute

pariatur id in sit nostrud.Consequat veniam

nulla ea fugiat. Cupidatat aliquip sed, esse

dolor ullamco in anim sunt deserunt voluptate

cupidatat officia irure. Nostrud labore,

consectetur in in dolor. Quis, ut irure laboris

tempor et, duis consequat quis? Elit quis sed

dolor eu?

Sunt in nisi dolore esse labore et

Dolore veniam sit, dolore ex nisi dolor. Mollit sit dolore deserunt eu incididunt, exercitation ullamco minim aliquip dolore eiusmod ea labore in. Esse est non. Magna ullamco ut quis reprehenderit sint enim sint.

In reprehenderit

Culpa sint eu enim amet ad dolore sint ut ex. Nulla laboris incididunt veniam laboris sed nostrud veniam incididunt, elit magna aliqua, non labore, ut et qui do. Dolore adipisicing laboris labore.  
dehnbarer Button
© Haus Schlauer, Rudolf-Breitscheid-Straße 11, 16775 Gransee, Brandenburg / Deutschland  
Im Jahr 1949 kaufte das Ehepaar Ursula und Hans Schlauer die Buchbinderei Otte. Diese wurde nach und nach zur Papierwarenhandlung umstrukturiert. In den fünfziger Jahren wurden Musikinstrumente dazu genommen. Hauptabnehmer von Klavieren waren die russischen Offiziere.1957 wurde das Geschäft umgebaut, eine Spielwarenabteilung und Kunstgewerbe kamen dazu. In dieser Zeit wurde Hans Schlauer erster Kommissionshändler des Kreises Gransee. 1971 verstarb Hans Schlauer und seine Ehefrau und der jüngste Sohn, der sich in einer Lehre als Werkzeugmacher befand, versuchten das Geschäft noch einige Zeit weiter zu betreiben .Anfang der siebziger Jahre wurde von staatlicher Seite viel Druck auf Einzelhändler gemacht, so dass Frau U. Schlauer 1973 das Geschäft  an die HO verpachtete. Der Name Hans Schlauer sollte als Bezeichnung, über dem Geschäft, auf drängen der HO, entfernt werden. Da das Grundstück aber im Familienbesitz blieb, kam Frau U. Schlauer auf die Idee, dass n im Namen Hans umzudrehen. Seitdem heißt das Geschäft Haus Schlauer.  Manfred und Sigrid Schlauer versuchten seit 1980 das Geschäft wieder zu bekommen. Im Januar 1990 kauften sie das Grundstück und beantragten gleichzeitig eine Rückübertragung. Dies wurde vom Rat der Stadt rigoros abgeschmettert und man drohte Manfred Schlauer mit einer Anklage wegen Staatsverleumdung. Kurzentschlossen wurde die Garage geräumt und ein kleiner Verkaufsraum eingerichtet. Laut dem damals noch geltenden DDR Recht durfte nur jemand der eine kaufmännische Ausbildung hatte auch ein Geschäft als Gewerbe betreiben, so wurde Frau Sigrid Schlauer als Inhaberin eingetragen. Am 23.6.1990 konnte der Notverkauf in der Berliner Straße von Schul- und Bürobedarf beginnen. In der Zwischenzeit war es einem Rechtsanwalt gelungen einen Gerichtstermin für die Rückübertragung zu erwirken. Da die HO einen Rechtsstreit vor Gericht aus dem Weg gehen wollte, wurde die Rückübertragung zum 1.9.1990 festgelegt. Die Eröffnung erfolgte dann am 14.9.1990 wieder mit Schreib- Büro und Spielwaren. Im Jahr 1991 wurde das Geschäftshaus umgebaut und modernisiert. In der 1. Etage wurde eine Sportabteilung eingerichtet. Diese musste leider 1995 wieder geschlossen werden, da sich diese für Gransee zu groß erwies. Grundlage des Geschäftes bildet, wie früher, der Papierhandel. Im Laufe der Jahre kamen aber viele Angebote und Dienstleistungen hinzu. In der heutigen Zeit darf man nicht stehen bleiben und muss vieles anbieten um als kleiner Händler zu überleben. Für Perspektivvorschläge sind wir gerne gesprächsbereit.